Quicklinks

Vor jeder Behandlung steht eine Diagnose

Diesem Leitspruch kommen wir stets nach. Denn nur eine richtig gestellte Diagnose kann zu einem Behandlungserfolg führen!

Termin vereinbaren


Andrologie

Die Andrologie ist ein wissenschaftlich-medizinisches Fachgebiet und befasst sich mit Hormon-, Fruchtbarkeits- und Erektionsstörungen des Mannes. Es bestehen enge Verbindungen zu Nachbardisziplinen wie die Endokrinologie, Humangenetik und die gynäkologische Reproduktionsmedizin. Kurz gesagt ist der Androloge der Gynäkologe für den Mann.

Urologen können nach einer zusätzlichen Weiterbildung über 18 Monate an einer zugelassenen Einrichtung und erfolgreich absolvierter Prüfung vor der Ärztekammer die Zusatzbezeichnung Andrologie erwerben. In unserem Team verfügen die Dres. Dann, Durek, Frambach, Renner, Schäfer und Thomas über diese Expertise.

Typischerweise suchen uns die Patienten mit folgenden Krankheitsbildern/Symptomen auf:

  • ED -- Erektile Dysfunktion:
    Nach Durchführung der oft umfangreichen Diagnostik finden wir mit Ihnen den optimalen Therapieweg. Meistens reicht eine medikamentöse Therapie mittels PDE-5-Hemmern oder einer Schwellkörper Autoinjektions-Therapie (SKAT) aus. Bei Versagen dieser Methoden steht noch die Implantation einer Schwellkörperprothese zur Auswahl.

  • Ejakulationsstörungen wie fehlender oder frühzeitiger Samenerguss

  • Fertilitätsstörungen – Zeugungsunfähigkeit – Unerfüllter Kinderwunsch
    Gerade im Bereich der Unfruchtbarkeit, welche eine immer größer werdende Anzahl von Paaren betrifft, können wir unsere Expertise anbieten. Hier ist oft eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den gynäkologischen Reproduktionsmedizinern, Biologen, Endokrinologen und Humangenetikern notwendig. Wir betreuen deshalb zusammen mit dem Universitären Kinderwunschzentrum Lübeck und Manhagen (http://www.uksh.de/kinderwunsch/) die andrologischen Patienten. Erforderliche Operationen am Hoden werden direkt im Kinderwunschzentrum im Wirth-Center durchgeführt um die Wege kurz zu halten. Im Vorfeld führen wir gerne die vom Gesetzgeber seit Juli 2017 vorgeschriebene andrologische Untersuchung und Beratung vor einer künstlichen Befruchtung durch.
    Zur weiteren Information empfehlen wir Ihnen unseren Unterpunkt ‚Spermiogramme‘ auf unserer Homepage sowie die Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung https://www.familienplanung.de/.

  • Hormonelle Störungen des alternden Mannes (Klimakterium virile) - PADAM-Syndrom

  • Hormonbildungsstörungen - Testosteronmangel
    Wie die Frau die Wechseljahre durchläuft, so geschieht dies auch beim Mann. Nicht jeder niedrige Testosteronspiegel muss jedoch therapiert werden. Wir bieten Ihnen neben der entsprechenden Diagnostik auch die individuelle Beratung und hormonelle Ersatztherapie mittels Salben oder Spritzen an.

  • Verhütung bei abgeschlossener Familienplanung (mehr Informationen)

  • Beratung zum Erhalt der Fruchtbarkeit vor einer Chemo- oder Strahlentherapie

Einer genauen Anamnese, unter Zuhilfenahme international standardisierter Fragebögen, schließt sich eine körperliche und auch meist apparative Untersuchung an. Oft sind auch Untersuchungen des Blutes bzw. des Ejakulates nötig.

Sollten Sie eine oder mehrere der oben genannten Symptome bei sich feststellen, bieten wir sämtliche in diesem Zusammenhang stehenden diagnostischen und therapeutischen Verfahren im UZL an. Im Erstgepräch leiten wir die nötigen Schritte gemeinsam mit Ihnen ein.