Quicklinks

Vor jeder Behandlung steht eine Diagnose

Diesem Leitspruch kommen wir stets nach. Denn nur eine richtig gestellte Diagnose kann zu einem Behandlungserfolg führen!

Termin vereinbaren


Operative Urologie

Wir führen alle Arten von operativen Maßnahmen im Bereich der Urologie durch. Operiert wird in den benachbarten Sana Kliniken, wo wir Sie auch persönlich vor, während und nach dem operativen Eingriff betreuen.

Hervorzuheben ist die Spezielle Urologische Chirurgie (Operationen großer Tumore und plastische Rekonstruktion). In diesem Fachbereich verfügen Dres. Dann, Durek und Frambach über die komplette Zusatzausbildung und Weiterbildungsbefugnis.

Auszüge unseres Leistungsspektrums:

Offene Eingriffe (Schnittoperationen)

  • Circumcision: (Beschneidung) bei Vorhautverengung (Phimose)
  • Hodeneingriffe: z.B. Wasserbruch (Hydrocele, Spermatocele), Hodentumore
  • Nierenoperationen: z.B. bei Nierentumoren
  • Rekonstruktive Eingriffe bei angeborenen Fehlbildungen (z.B. Nierenbeckenplastik)
  • Prostata-OP: radikale (nerverhaltende) Prostatektomie zur Behandlung der ausgeprägten gutartigen Prostatavergrößerung
  • Radikale Blasenoperationen: mit Darmersatzblase bei fortgeschrittenem Blasenkrebs
  • Inkontinenzoperationen: z.B. minimal invasiv durch das neuartige TVT-Verfahren (Tension free Vaginal Tape) oder herkömmlich u.a. in der Technik nach Burch.
  • Beckenbodenrekonstruktionen: minimalinvasiv bei Blasen- oder Darmsenkung
  • Vasektomie: Sterilisation des Mannes (Eigenleistung)
  • Schlüsselloch-OP: Nieren(-teil) Entfernung
  • Krampfader-OP am Hoden

Endoskopische Eingriffe mittels optischer Instrumente (Spiegelung)

  • Harnröhre (Urethra): bei z.B. Strikturen (Engen), Kondylome (Feigwarzen), auch unter Einsatz eines Lasergerätes.
  • Harnblase: z.B. Resektion (Abtragung von Tumoren mittels elektrischer Schlinge oder Fluoreszenzlicht zur Sichtbarmachung von Tumoren) des oberflächlichem Blasenkrebses - TUR-B.
  • Prostata: TUR-P: Resektion des überflüssigen gutartigen Gewebes bei der leichten Prostatavergrößerung, Abtragung durch Plasmastrahl
  • Harnleiter (Ureter): Spiegelung des Harnleiters (Ureterorenoskopie) z.B. zur Harnleitersteinentfernung, falls nötig auch mit Steinzertrümmerung durch Ultraschall- oder Lasersonde, Gewebeprobenentnahme.
  • Niere: Spiegelung durch den Harnleiter (Ureterorenoskopie) z.B. zur Gewebeentnahme bei Tumorverdacht oder über die Haut der Körperseite zur endoskopischen Entfernung größerer Nierensteine mit Steinzertrümmerung durch Ultraschall- oder Lasersonde.
  • Nierensteinzertrümmerung (ESWL): Berührungsfreie Zertrümmerung von Nierensteinen